Um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Web-Site zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch von www.estradis.com stimmen Sie der Nutzung von Cookies und unserer Datenschutzrichtlinie zu.

News-Reader

Zusatz-Webinar Forbearance Manager

2018-06-22 12:31

Im Entwurf der "Guidelines on Management of Non-Performing and Forborne Exposures" vom März 2018 forderte die EBA eine neue Behandlung gestundeter oder notleidender Kredite. Die Aufsicht fordert die Konzeption und Umsetzung eines integrierten Konzepts zum Management von Portfolios mit Non-Performing-Exposures (NPE) und Forborne Exposures (FBE). Im aktuellen Entwurf ist der 1. Januar 2019 für die Umsetzung der Leitlinien vorgesehen. Neben einer generellen Strategie und einem Managementkonzept zum Umgang und zur Reduktion der Non-Performing Exposures fordern die Guidelines auch operationelle Maßnahmen und eine adäquate technische Infrastruktur. So wird u.a. explizit ein IT System gefordert, das die relevanten Daten zentral speichert, die definierten NPE-Prozesse unterstützt und sämtliche Maßnahmen revisionssicher dokumentiert.

Im Webinar präsentieren wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner VÖB Service den Forbearance Manager. Der Forbearance Manager:
- ist ein web-basiertes Tool zum integrierten Management von Problemengagements (NPE/FBE)
- ist eine eigenständige Lösung, die an bestehende Kreditrisikomanagementsysteme über Schnittstellen angeschlossen werden kann (Import/Export)
- integriert alle regulatorisch relevanten Exposure-Arten (z.B. Darlehen, Kreditzusagen, erteilte Garantien etc.)
- bietet ausgereifte Funktionen zum Monitoring der Exposure-Status und zur Steuerung der erforderlichen Maßnahmen von Non-Performing/Forborne Exposures
- überwacht ablaufende Fristen und Wiedervorlagen für die einzelnen Counterparties und informiert die User automatisch
- triggert die User automatisch bei entsprechenden Events z.B. Frühwarnindikatoren
- ermöglicht über die Konfiguration der bankeigenen Konzernstrukturen die parallele Überwachung in den Einzeleinheiten und im Gesamtkonzern
- revisionssicher aufgrund der integrierten Datenhistorisierung

Das Webinar findet statt am:

27. Juni 2018 um 14:00 Uhr
(Dauer ca. 45 Minuten)

Melden Sie sich gerne über unser Kontaktformular an.

Zurück